Doppelt stark

Die Südwestfalen-IT (SIT) und das krz Lemgo schließen Kooperationsvertrag zur Nutzung der krz DataBox.

 

Ende April war es soweit: Die kommunalen IT-Dienstleister krz Lemgo und die Südwestfalen-IT (SIT) vermarkten künftig gemeinschaftlich die Lemgoer Cloud-Speicherlösung krz DataBox im Verbandsgebiet der SIT.

Diese ist für die SIT-Verbandsmitglieder keine Unbekannte. Sie wird von einzelnen Städten und Gemeinden bereits seit längerer Zeit erfolgreich eingesetzt. Durch den Abschluss einer KDN-Leistungsvereinbarung wird die Lösung dem kompletten Verbandsgebiet der SIT nun noch einfacher zugänglich gemacht. Dadurch profitieren die Kunden von den individuellen Vorteilen beider IT-Dienstleister.

Das krz Lemgo verfügt über langjährige Erfahrung und hat bereits seit sechs Jahren einen Cloud-Speicherdienst für Verwaltungen in seinem Portfolio. Die SIT ihrerseits betreut weit über 20.000 Arbeitsplätze in fünf Kreis- und 66 Stadt- und Gemeindeverwaltungen in NRW. Es lag nahe, die erforderlichen Aktivitäten an den jeweiligen Standorten zu bündeln.

Die SIT übernimmt für die DataBox die gesamte Vermarktung in ihrem Verbandsgebiet. Das krz Lemgo stellt die Anwendung in seinen Rechenzentren bereit und sorgt darüber hinaus für einen qualifizierten technischen Support. Die vertrauensvolle Kooperation der beiden Häuser kommt auch im Design und der Namensgebung des „neuen“ Cloud-Speicherdienstes zum Ausdruck. So wurde das Erscheinungsbild des Cloud-Speicherdienstes an die Corporate Identity der SIT angepasst und präsentiert sich für die Verbandsmitglieder nun als SIT DataBox in einem frischen Grün.

Weitere Informationen zum Produkt erhalten Sie hier: