VOIS|MESO – Fazit 2018 und Ausblick 2019

Die Arbeit des SIT Einwohnerwesenteams war 2018 im Wesentlichen durch zehn weitere Einführungen geprägt. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, bereichern seit Mitte des Jahres zwei weitere erfahrene Anwendungsbetreuerinnen die Abteilung.  Darüber hinaus gibt es auch im Anwendungsbetrieb personelle Verstärkung. Die Schlagkraft des VOIS|MESO-Teams konnte dadurch deutlich erhöht werden.

Ab Juli wurden die neuen Mitarbeiter/innen eingearbeitet und die Einführungsprojekte vorbereitet. Im September startete das erste Einführungsprojekt in Rüthen. Abgeschlossen wird die 2018er Einführungsrunde mit dem Projekt Geseke kurz vor Weihnachten.

Alle bisherigen Einführungen wurden wie geplant abgeschlossen. Ein solches Projekt ist nicht einfach – so auch dieses nicht. Keine Migration ähnelt der anderen – jede Datenübernahme hatte ihre eigenen besonderen Herausforderungen. Mit sehr viel Engagement des Teams (auch nach langen intensiven Arbeitstagen an vielen Abenden und auch an den Wochenenden) konnten alle Projekte jedoch erfolgreich abgeschlossen werden.

Selbstverständlich forderte die Einführung von VOIS|MESO auch die Mitarbeiter/innen in den Meldeämtern bzw. Bürgerbüros. Viele Dinge laufen heute anders als vor einiger Zeit. Abläufe müssen sich erst einspielen. Im Tagesbetrieb treten auch immer wieder neue Herausforderungen auf. Die auftretenden Probleme werden von der SIT jederzeit schnellstmöglich gelöst. Zusammen mit der Fa. HSH sorgen wir im Interesse unserer gemeinsamen Kunden stets für eine laufende Verbesserung des Produkts.

Eine weitere wichtige Änderung gab es noch in diesem Jahr: Seit Oktober schulen unsere Anwendungsbetreuer/innen unsere Kunden selbst. Damit gewinnen wir als SIT etwas an Autonomie gegenüber dem Softwarehersteller.

In 2019 setzt die SIT die erfolgreiche Einführung von VOIS|MESO bei 25 und in 2020 bei den restlichen 17 Kunden fort. Unser Zieltermin ist der 30.06.2020 – dann sind alle von uns betreuten MESO-Kunden auf VOIS|MESO umgestellt und in der Lage, auf dieser Basis die Kommunalwahl 2020 im Herbst anzugehen. Von März bis Juni 2019 unterbrechen wir die Einführungen wegen der Ende Mai anstehenden Europawahl. Alle bis März 2019 umgestellten Kunden schulen wir voraussichtlich mit Unterstützung der Fa. HSH selbstverständlich unter VOIS|MESO. Nach der Europawahl geht es dann im 14-tägigen Rhythmus mit den Einführungen weiter.

Sie sehen: Es liegt noch viel vor uns.

DMS