citkoPortal in Siegen online

Die Stadt Siegen hat ihr neues Serviceportal freigeschaltet. Mit diesem können die Bürgerinnen und Bürger, aber auch Unternehmen, eine wachsende Zahl an Verwaltungsdienstleistungen einfach und bequem vom heimischen Schreibtisch oder mobil, von unterwegs aus, in Anspruch nehmen. Dies schließt auch die Bezahlung über das Internet (E-Payment) ein. Erreichbar ist das Serviceportal über www.serviceportal-siegen.de sowie über die Startseite der städtischen Homepage www.siegen.de.

Das Serviceportal der Stadt Siegen basiert auf dem SIT- Bürgerportal „citkoPortal“ und wurde im Rahmen eines Pilotprojekts realisiert. Projektleiter seitens der SIT waren Olaf Lindemeier und Daniel Leiendecker. Das Portal, das sukzessive weiter ausgebaut wird, bündelt online verfügbare Dienstleistungen der Stadtverwaltung auf einer Webseite. So ist es beispielsweise möglich, eine Melderegisterauskunft zu beantragen und die Gebühren – dank Bezahlfunktion – bequem per PayPal oder Giropay zu entrichten. Darüber hinaus kann man sich auch den aktuellen Status seiner Personalausweis- oder Reisepass-Bestellung anzeigen lassen oder alle laufenden öffentlichen Ausschreibungen der Stadt Siegen einsehen und Angebote abgeben.

Die Registrierung im Serviceportal der Stadt Siegen erfolgt über das Servicekonto.NRW, das für alle Online-Anwendungen des Landes und der Kommunen in NRW gültig ist. Nach der Anmeldung am Servicekonto.NRW werden die Nutzer auf das Portal der Stadt Siegen zurückgeführt. Die Anmeldung hat den Vorteil, dass die dort angebotenen Formulare automatisch mit den eigenen persönlichen Daten vorausgefüllt werden. Das spart Zeit und macht die Nutzung einfach.

Bürgermeister Steffen Mues versteht das neue Serviceportal als wichtigen Schritt hin zum – auf allen staatlichen Ebenen angestrebten – E-Government. „Wir erfüllen hiermit nicht nur aktuelle gesetzliche Anforderungen, sondern nicht zuletzt unsere eigenen Ansprüche, schneller und einfacher zu werden, um auf diese Weise nachhaltig den Service für unsere Bürger und Unternehmen zu verbessern.“ Als Universitätsstadt stehe Siegen hierbei vor besonderen Herausforderungen, weil gerade junge Leute hohe Ansprüche an eine möglichst medienbruchfreie Abwicklung von Geschäftsprozessen einschließlich des Bezahlens hätten. Vor diesem Hintergrund sei das neue Serviceportal der Stadtverwaltung als Meilenstein auf dem Weg zum neuen digitalen Rathaus zu verstehen.

Jan Lukas Hees, Projektleiter E-Government (vorne), testet gemeinsam mit Bürgermeister Steffen Mues und Annette Steger vom Bürgerbüro Siegen das neue Serviceportal der Stadt Siegen. (Foto: Stadt Siegen)